Langeweile vertreiben! Surfmöglichkeiten Teil 1

In meinem heutigen Artikel möchte ich ein paar Vorschläge machen, wo sich die meisten Leute im Netz herumtreiben. Um hip und trendy zu erscheinen, muss man immer auf dem neuesten Stand sein. Ich glaube, wenn man diese Seiten regelmäßig besucht, dann ist man auf dem Laufenden. Um Zeit zu sparen, denn die ist ja bekanntlich kostbar, sollte man sich vielleicht ein iGoogle-Konto – die personalisierte Startseite, die jederzeit und überall abrufbar ist, zulegen und dann unbedingt auch RSS-Feeds abonnieren.

Es gibt viel Neues zu entdecken

Feeds bietet mittlerweile jede Seite, die etwas auf sich hält, an. Ab dem Zeitpunkt verpasst man dann auch im Urlaub nichts mehr, denn man kann die Meldungen auch bequem nach der Rückkehr lesen oder aber sie einfach wegklicken. Mitreden am Stammtisch trotz Zeitmangel? So kein Problem mehr. Welche Seiten sind das also nun, die regelmäßig von tausenden Internetnutzern besucht werden? Worum geht es da eigentlich? Ich würde sagen, hauptsächlich um Spaß.


Nicole Bralo Dunker stellt interessante websites vor. Surfen gegen die Langeweile.

Nicole Bralo Dunker stellt interessante websites vor. Surfen gegen die Langeweile.

So kann man zum Beispiel mal bei Flickr herumsurfen, um nach hübschen, interessanten Bildern zu suchen. Einfach mal auf Entdecken klicken. Aus dem Staunen kommt man nicht mehr heraus… Die Möglichkeiten sind vielfältig: So gibt es zum Beispiel die „Kamerasuche“. Dort empfehle ich einfach mal nach Aufnahmen, die mit einer Canon EOS 5 D Mark II< gemacht worden sind, zu schauen. Denn das ist derzeit die absolute Profikamera mit der man sogar Filmaufnahmen machen kann. Andere kaufen sich für den Preis der Kamera einen Kleinwagen. Schnell sollte man so über Flickr Explore seinen Lieblingsfotografen finden. Und von diesem kann man natürlich auch den RSS-Feed abonnieren...

Flickr gegen die Langeweile

Oder man geht einfach „zu den neuesten Uploads“ und schaut, was die Leute kürzlich so unternommen haben oder wo sie sich gerade befinden und kommt so auf neue Ideen. Einfach klicken! Es gibt so viele Möglichkeiten, Flickr zu exploren.

Übrigens gibt es auf Flickr (hier der Flickr-Account von NikkiundMichi) schon lange nicht mehr nur Fotos sondern auch Videos. Leider weiß man da aber nicht so genau, was auf einen zukommt, denn die Länge der Beiträge ist nicht angegeben. Primär bleibt Flickr also eine Plattform für Fotos.

Das war „Langeweile vertreiben! Surfmöglichkeiten Teil 1“. Ich freu mich auf Anregungen für einen der nächsten Teile.

1 Comment
  • Monika
    März 31, 2014

    Toller Artikel! 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.