Schlangen: ideale Haustiere für mich

Schlangen: Das ideale Haustier für mich. Ich habe zwei Schlangen. Es sind Kornnattern, um genau zu sein. Sie sind hübsch anzusehen, haben runde Augen, sind nicht giftig. Denn es sind Würgeschlangen. Hier ein paar kurze Infos und ein kleines Video mit meinen Kornnattern:


Viele Menschen haben Angst vor Schlangen. Dafür gibt es eigentlich keinen Grund. Denn auch Katzen können kratzen, Hunde beißen. Meine Schlangen haben noch nie gebissen. Mich jedenfalls nicht. Nur Mäuse. Ihre Leibspeise. Ja, ich füttere sie mit lebenden Mäusen. Diese kaufe ich in einer Zoohandlung in Hamburg Ottensen, im Mercado (Einkaufszentrum). Die Alternative wäre übrigens, tiefgekühlte Mäuse zu füttern. Aber – mal ehrlich: Wer mag gerne tote tiefgekühlte Mäuse neben der Tiefkühlpizza haben? Ich jedenfalls nicht.

Kornnattern: ideale Haustiere

Warum sind Schlangen für mich ideal? Weil sie auch längere Zeit ohne Futter auskommen. Denn neben dieser Seite hier betreiben mein Mann Michael Dunker und ich eine weitere Internetseite: Weltreise scheibchenweise. Der Titel verrät es bereits – es geht ums Reisen. Eigentlich eine Weltreise. Eine lebenslange. Also wie bei einer Salami – man isst nicht gleich alles auf einmal. Sondern Stück für Stück – scheibchenweise eben.

Weil wir dann aber oft einige Wochen nicht da sind, wäre ein anderes Haustier kaum denkbar. Achtung Tierschüzer: wenn wir länger weg sind, kommt natürlich ein Schlangensitter für die Kornnattern. Dennoch müssen wir darauf achten, dass die Schlangen genug Wasser haben und vor Reiseantritt circa 5 Tage für eine gemütliche Verdauung verstrichen sind.

Auch Schlangen brauchen Pflege

Toi, toi, toi, sie sind gesund, die Kornnattern. Liegt natürlich an der ausgezeichneten Pflege. Vitamine bekommen Sie regelmäßig in Form von Pulver ins Trink- und Badewasser gestreut. Mittlerweile sind sie rund 12 und 13 Jahre alt. Ach ja, sie haben natürlich auch Namen… „Sie“ heißt „T-Bone“. Ihn nennen wir „Boxter“, verdammt schnell, der Junge. Ab und an haben sie sogar Sex. Dann zucken sie wild im Terrarium herum. Sollte in diesem Frühling 2009 Nachwuchs gezeugt werden, werde ich es hier im Blog vermelden. Aber nun ein winziges Filmschnipselchen der Kornnattern.

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.