All you can eat im Mr. Cherng in Hamburg

Hier mal ein Bericht aus einer meiner Mittagspausen im Mr. Cherng. Mittagstisch in Hamburg. Ganz nach meinem Geschmack.
Gestern verschlug es mich also mit einem ganz lieben Kollegen auf der Suche nach etwas Essbaren ins „Mr. Cherng“, Speersort 1 (im Pressehaus) hier in Hamburg. Gesund sollte es sein. Meine Begleitung lockte mich mit Sushi. Dort gibt es mittags ab 11.30 Uhr bis 15 Uhr von Montag bis Freitag für 8,90 Euro Buffet. Soweit nichts Neues. Aber jetzt kommt’s, festalten, was es alles für diesen Preis gibt: Sushi, Salat, Tagessuppe, mehrere Pfannengerichte mit wahlweise Huhn, Lamm, Rind oder Schwein, diverse Curries, Gemüse, gebackene Banane, Eis, Götterspeise. Es fehlt wirklich nichts. Man darf auch so oft gehen, wie man möchte. Oft ist das in anderen Lokalitäten beschränkt. Nicht so hier.

Jeder darf zum Buffet gehen, so oft er möchte. Lediglich beim Sushi wird hinterher draufgezahlt, sollte man etwas auf dem Teller lassen. Finde ich gut, denn so wird jeder auch im Erwachsenenalter noch einmal darauf hingwiesen, sich nur das aufzutun, was man auch essen kann. Ich höre noch den Spruch meiner Mutter: „Da waren ja wohl wieder die Augen größer, als der Magen…“. Lecker war’s obendrein, wird alles schnell wieder nachgelegt. Meine Begleitung verriet mir, dass man manchmal bis zur Tür steht und in dem nicht gerade kleinen Laden dann wirklich keinen Platz mehr bekommt. Wer weiß, vielleicht trefen wir uns bald dort? Wie ich aussehe, wisst Ihr ja dank der Fotos auf dieser Seite.

1 Comment
  • Angus
    September 17, 2009

    Hallo,
    das Essen ist wirkich ok, bei Mister Cherng, allerdings sollte man anmerken, das man nicht länger als 90 min, da Essen darf.

    Ich war mit Freunden, mal dort haben dort einmal ca. 2 std. es nutzen können.

    Als wir ein zweites mal dort ankamen, wurde uns mitgeteilt das wir (4 Personen) nur 90 min. das Angebot nutzen dürften.

    Da sie den Tisch gern schnell freihaben wollen, damit eine höhere Fluktuation möglich sei.

    Da dies nicht in deren Karte, noch im Prospekt oder Aushang verzeichnet ist, ist man doch überrascht. Also mitbedenken…selbst habe ich Abstand genommen dorthin zu gehen, mag es nicht mit Uhr im Nacken essen zu müssen. Und es gibt reichlich ander Läden, die ähnliches ohne Zeitdruck anbieten.

    Gruß Angus

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.